Dokumentation

 

EINFÜHRUNG IN DEEPNODES

 

 

 

Willkommen zur Dokumentation des Projektes „DeepNodes“. Bei DeepNodes handelt es sich um ein Programm, das Ihnen erlaubt, sowohl eine Node-Struktur aus 3D-Objekten zu generieren, als auch umgekehrt 3D-Objekte mithilfe von Node-Strukturen zu erstellen und zu bearbeiten. Wählen Sie links ein Thema aus, um Antworten zu finden, Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu erhalten und die Funktionen des Programms kennenzulernen.

ERSTE SCHRITTE

Öffnet man das Programm, so erscheint folgende Ansicht:

Über den Menü-Punkt „File“ und dann „New“ (alternativ auch über das Tastaturkürzel Strg + N) lässt sich ein neues Projekt starten. Alternativ dazu lässt sich über „Open“ (oder Strg + O) ein bereits vorhandenes Projekt öffnen. Im selben Reiter lässt sich das Projekt auch mit „Save“ (Strg + S) beziehungsweise „Save As…“(Strg + Umschalt + S) abspeichern.

Des Weiteren lassen sich über den Punkt „Edit“ Standard-Operationen wie „Rückgängig machen“ (Strg + Z), Kopieren (Strg + C), Ausschneiden (Strg + X) und Einfügen (Strg + V) ausführen. Fall Sie vergessen zu Speichern lässt, erinnert sie das Programm daran, bevor sie es schließen können, indem folgender Dialog erscheint:

WAS SIND NODES?

Falls Sie noch nie mit einem Node-basierten Editor gearbeitet haben, dient dieser Abschnitt dazu, zu erklären worum es sich bei Nodes handelt.

Nodes funktionieren ähnlich wie Funktionen in der Programmierung:

Sie haben ein oder mehrere Inputs (dargestellt als blaue Kreise) und einen Output (dargestellt als grüner Kreis). Der/die Input/s die in die Node geladen werden, werden innerhalb dieser verändert und der Output wird ausgegeben. So lassen sich durch verkettungen von Nodes verschiedene, teilweise hochkomplexe Operationen durchführen. Am besten wird dies durch folgende einfache mathematische Operation dargestellt:

Im Bild ist zu sehen wie die einfache mathematische Gleichung 1 + 1 = 2 mithilfe von Nodes dargestellt und gelöst wird. Den Input der Number-Nodes können sie hierbei einfach eintragen, indem Sie auf die Node klicken und eine Zahl eintippen.

Anschließend können Sie per Drag-and-Drop Verbindungen zwischen den Outputs der Number-Nodes und den Inputs der Add-Node ziehen. Zuletzt können Sie auf die selbe Weise eine Verbdindung zwischen der Add-Node und der Math Output-Node ziehen und das Ergebnis wird Ihnen angezeigt.

ARBEITSBEREICH

Öffnet man ein neues Projekt, erhält man folgende Ansicht:

Der Arbeitsbereich ist hierbei in 3 vertikale Abschnitte unterteilt, deren Breite sich anpassen lässt:

  1. Navigation
  2. Node-Bereich
  3. 3D-Bereich

Über die Navigation lassen sich alle wählbaren Elemente und Operationen auswählen und dem Node-Bereich per Drag-and-Drop hinzufügen. Die Farbe der Icons gibt hierbei einen Überblick über die Art der Funktion:Mathematische Operationen haben grüne Icons, 3D-Operationen haben rote Icons und 3D-Objekte haben violette Icons.

Im mittleren Arbeitsbereich findet die Anzeige und Bearbeitung der Node-Struktur statt:

Weitere Informationen zu Nodes finden sie links unter dem Punkt „Was sind Nodes?“, beziehungszweise zum Umgang mit Nodes unter dem Punkt „Steuerung“.

Im rechten Arbeitsbereich befindet sich die Ansicht der 3d-Objekte:

STEUERUNG

In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie komfortabel durch das Programm navigieren und die gewünschten Funktionen auswählen, steuern und benutzen können.

Das Erstellen und Verbinden von Nodes:

Nodes können einfach per Drag-and-Drop aus dem Menü auf die Arbeitsfläche gezogen werden, um diese zu platzieren. Um Noodles zwischen den Nodes zu ziehen, reicht ebenfalls ein Drag mit gedrückter linker Maustaste.

Verschieben des Arbeitsbereiches:

Die Ansicht des Arbeitsbereiches kann verschoben werden, indem die mittlere Maustaste gehalten und dabei der Arbeitsbereich an die gewünschte Position gezogen wird.

Gruppierung von Nodes:

Nodes lassen sich sowohl einzeln (per Drag-and-Drop), oder auch in der Gruppe bewegen. Hierfür kann einfach mit gedrückter linker Maustaste eine Auswahl erzeugt werden. Die ausgewählten Nodes und Noodles werden farblich markiert und lassen sich so in der Gruppe bewegen. Um die Gruppierung aufzuheben, klicken Sie einfach irgendwo auf den Arbeitsbereich.

3D-OBJEKTE AUS NODES

In diesem Kapitel erfahren Sie, wie sie mithilfe von Nodes 3D-Objekte erstellen, rotieren, skalieren und mit Farbtexturen versehen können.

 

Schritt 1:

Um ein beliebiges Objekt anzeigen zu können müssen Sie eine neue Entity erstellen. Ziehen Sie dafür die Entity-Node in den Arbeitsbereich.

Die Entity-Node braucht 3 Inputs um das gewünschte Objekt anzeigen zu können: Material, Art des Objekts und Transformation.

 

Schritt 2:

Um das Material zu erhalten, ziehen Sie die Material-Node in den Arbeitsbereich.

Die Material-Node hat 4 Inputs, von denen 3 notwendig sind um das 3D-Objekt sichtbar zu machen. Die oberen drei Inputs sind die RGB-Werte und der unterste ist der Alpha-Wert. Dieser wird nur benötigt, falls dem Objekt Transparenz zugewiesen werden soll. Die RGB-Werte und auch den optionalen Alpha-Wert können sie mit den Number-Nodes zuweisen.

 

Schritt 3:

Den Number-Nodes müssen nun die gewünschten RGB-Werte zugewiesen werden.

Klicken Sie dazu in die jeweilige Node und tippen Sie die gewünschten Werte ein.

 

Schritt 4:

Nun können Sie das gewünschte Objekt auswählen.

Dafür stehen Ihnen Würfel, Kugeln, Ebenen, Tori, Kegel, Zylinder, Ikosaeder und Kreise zur Verfügung.

 

Schritt 5:

Im letzten Schritt muss noch die Transformations-Operation ausgewählt werden.

Dafür stehen Ihnen Bewegung, Rotation und Skalierung als Optionen zur Verfügung. Möchten Sie jedoch keine dieser Operationen durchführen, so wählen sie wie im Beispiel die einfache Transformations-Node als Platzhalter aus. Sobald alle Nodes wie im Beispiel verbunden sind, erscheint das gewünschte Objekt im 3D-View.

DeepNodes
Der Visual Node Object Editor

Ein Projekt von Studenten des Studiengangs M.A. Design Interaktiver Medien (DIM) und M.Sc. Medieninformatik (MIM) der Hochschule Furtwangen